Bringen Sie Ihre Beiträge und Lösungsansätze ins Spiel! - Your contribution

 
 
Picture of SPPL Redaktion
[4.3] Baustellen- und Umweltlogistik - Construction site and environmental logistics
by SPPL Redaktion - Friday, 12 September 2014, 11:24 AM
 

Bringen Sie hier Ihre Beiträge zum Thema und zu den folgenden Überlegungen ein - klick "Antwort/Reply" rechts unten; falls nicht sichtbar > Anmeldung für Schreibberechtigung

Baustellen- und Umweltlogistik: Umweltbelastung kann überraschend stark reduziert werden, zum Beispiel durch Wiederverwendung von Aushub, Vorschreibung von Konzepten für Transportlogistik, Abfallwirtschaft auf der Baustelle mit Sortierinseln für Bauabfälle und Material sparende Gebäudearchitektur. Das zeigen Erfahrungen mit den Richtlinien für umweltfreundliche Baustellenabwicklung RUMBA bei den Projekten Hauptbahnhof und Seestadt Aspern.

Angeregt durch Martin Scheibengraf, beschäftige ich mich gerade mit dem österreichischen Rohstoffplan: Von einem jährlichen Ressourcenverbrauch von 20t/Kopf in Österreich sind 18t mineralische Rohstoff. 60% dieser vorwiegend Baustoffe sind Sande und Kiese, deren Transportwege von durchschnittlich 60 km auf 34 km durch den Rohstoffplan reduziert werden sollen.

Die Größe der Baustelle in Aspern hat erstmals die Möglichkeiten einer Verwertungssteurung sichtbar gemacht: Es wird nicht nur der Rohstofftransport mit Faktor 60 auf durchschnittlich 1 km reduziert; sondern auch die Entsorgungsfahrt des Aushubs ist ja hier enthalten.
Welches Potenzial die lt. Rohstoffplan täglich in Österreich verbaute Fläche von ca. 20 ha aus Sicht der Rohstoffgewinnung im Bauvorhaben selbst hat, ist eine naheliegende Frage: Aus der Rohstoff-geologischen Kartierung (S. 122) der ist klar zu entnehmen, dass die Lagerstätten mit den urbanen Ballungsgebieten (Ausnahme: Graz) klar korrelieren.

Die Vorteile gehen weit über Emissionseinsparung hinaus und betreffen Lebenszyklus und Ressourcensicherheit, Landschafts- und Naturschutz, Verkehr und Mobilität.

Das sind die Überlegungen, die ich gerne auf der Plattform diskutieren möchte.

DI Thomas Romm
BIETERGEMEINSCHAFT ROMM/MISCHEK ZT
A-1030 Wien, Ungargasse 64-66 / Stiege 4 / 2. Stock
T +43 (0)650 984 84 88, 
thomas.romm@romm.at

Wenn Sie an dieser Diskussionsrunde interessiert sind und teilnehmen wollen, oder etwas zur Diskussion beitragen möchten, geben Sie das bitte hier bekannt!

Your contributions to the following question - click "Reply" at the bottom right; if not visible > Registration

The discussion will be based on the best practice example of Flugfeld Aspern

 

 
Picture of Michael Grimburg
Re: [4.3] Baustellen- und Umweltlogistik - Construction site and environmental logistics
by Michael Grimburg - Tuesday, 16 September 2014, 11:10 AM
 

Gibt es eigentlich Beschwerden wegen Geschäftsentgang seitens der Schotterindustrie?