Ergebnisse: Umstellung der Beleuchtung auf hocheffiziente Technologie

Gastgeber: Ing. MMag. Gerald Wötzl (MA33)

Status Quo

Die LED-Technik entwickelt sich derzeit rasch weiter. Es werden empfindliche, elektronische Geräte im Außenbereich eingesetzt. Derzeit sind noch nicht alle Probleme dieser Technik gelöst (Überspannungsfestigkeit, Veränderung durch Alterung der Komponenten, ...)
In Zukunft wird dadurch die Betriebsführung komplexer.

Fragen:

  • Warum wird nicht alles auf LED-Technik umgerüstet?
  • Ist die LED derzeit bereits für den Einsatz in der Außenbeleuchtung geeignet?
  • Wie kann ein steigender Aufgabenumfang bei Errichtung und Betrieb öffentlicher Beleuchtung mit stagnierendem Personal abgedeckt werden?
  • Ökologie (Lichtverschmutzung, Anlockwirkung auf Insekten)

Handlungen und Lösungsansätze

Seitens der Industrie geht die Tendenz derzeit hin zu Einweg-Leuchten, die am Ende der Lebensdauer als ganzes entsorgt werden, was eigentlich der falsche Weg ist.

Lösungsansätze:

  • Standardisierung von Leuchten und deren Komponenten (geringere Ersatzteil-Vielfalt)

  • Modularer Aufbau, sodass die Elektronik-Komponenten mit geringem Aufwand getauscht werden, während langlebige Komponenten (Gehäuse, Abdeckung) am Lichtmast bleiben.

  • Lichtlenkung auf die zu beleuchtende Fläche optimiert (Reduktion der Lichtverschmutzung, Verringerung des Energiebedarfs, weniger Anlockwirkung auf Insekten)

Zuletzt geändert: Tuesday, 25. November 2014, 15:00